Neuigkeiten

Seite 1 von 28   »

05.04.2018
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: Werner Debertin
Rund 30 Spieler und Spielerinnen beteiligten sich an dem Lintorfer Schnellschachturnier 71.
Die anwesenden DWZ-Träger reichten von DWZ 550 bis DWZ 2000.
Mitgemacht haben 26 männliche und 3 weibliche Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen aus fünf verschiedenen Schachvereinen. 12 Jugendlichen waren darunter.

Gewonnen hat Walter Grosser (SV Lintorf) vor Clemens Bröker (SK Ratingen). Bester Jugendlicher wurde David Gutkin (BSW Duisburg). Erfolgreichste Teilnehmerin ist Claudia Bröker geworden.
Vier gehören keinem Schachverein an. Darunter war Simon Müller vom Kopernikus Gymnasium bester TN.

Abschlusstabelle

18.11.2017
Kategorie: Jugend
Erstellt von: Werner Debertin
zu diesem und zu anderen interessanten Matches kam es im ehem. Lintorfer Rathaus. 30 Kinder aus dem Raum Düsseldorf, Duisburg, Neuss und natürlich Ratingen spielten in Zweiermannschaften um Urkunden und die besten Plätze. Es gewann das Team "wehrhafte Türme". Dahinter verbergen sich Frederik Vogler und Arian Buleshoj.
31.08.2017
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: Werner Debertin
Schach im Garten fand bei herrlichem Wetter statt. Groß und Klein, Alt und Jung hatten viel Freude.
CMS - 1.9.4.3 - Faanui
 

Willkommen!

30.08.2009

Bericht über das erste Schach-Fußballturnier


Erstes Schach - Fußballturnier in Ratingen

 

Mit Gehirn und Fuß gaben neunzehn junge Ratinger, die Schach und Fußball spielen können, ihr Bestes um bei der ersten Kombinationsmeisterschaft gut dazustehen.

Kategorie: Jugend
Erstellt von: wdebertin

Erstes Schach - Fußballturnier in Ratingen

 

Mit Gehirn und Fuß gaben neunzehn junge Ratinger, die Schach und Fußball spielen können, ihr Bestes um bei der ersten Kombinationsmeisterschaft gut dazustehen. Viele kamen diesem Ereignis angemessen in Trikots verschiedener internationaler Spitzenmannschaften und trugen für den Ascheplatz geeignete Fußballschuhe.

 

Drei Übungen mussten die Jungen und Mädchen beim Fußball machen. Es kam auf Schnelligkeit, Ballgefühl und Genauigkeit an. Je nach Leistung bekamen die jungen Sportler Punkte. Bild der Jüngsten

 

Mit mehr oder weniger Unterschied im Tabellenrang ging es zum zweiten Teil des Turniers. Kopf-Duelle am Brett gab es beim Schachturnier nach „Schweizer System“. Hier konnte und wurde die Rangfolge der Teilnehmer noch einmal kräftig verändert.

 

Schließlich konnten nur die Wettkämpfer und Wettkämpferinnen, die in beiden Sportarten einen guten Tag erwischten, nach dem Zusammenrechnen beider Turnierteile sich Hoffnung auf einen der drei Siegerpokale machen.

 

In der Altergruppe, der Jahrgänge 2001 bis 2004, gewann Robin Peters, bei den Jahrgängen 1998 bis 2001 hieß der Sieger Simon Tabath und Philip Schetter gewann bei den Ältesten (1994 bis 1998). Alle anderen bekamen eine extra für diesen Zweck hergestellte Goldmedaille. Gruppenfoto

 

Die beiden Organisatoren Werner Debertin (Schachverein Lintorf) und Joachim Tabath (TUS Breidscheid) freuten sich über die Begeisterung der Kinder, die Unterstützung der Eltern und den vielen erstaunten Gesichtern der Zuschauer. Ein weiteres Turnier folgt sicherlich!